Freitag, März 04, 2005

Grundstück gegenüber dem Bundesrat - VG Berlin weist Klage von Karstadt/Quelle gegen Wertheim-Erben ab

Im Rechtsstreit um Ansprüche der Wertheim-Erben hat das Berliner
Verwaltungsgericht
am Freitag eine Klage der KarstadtQuelle AG zurückgewiesen.
Damit besteht für die Wertheim-Erben Anspruch auf Entschädigung für in der
Nazizeit enteignete Grundstücke in Berlin.
Meines Wissens geht es um das Grundstück in der Leipziger Straße gegenüber dem Bundesrat, auf dem als einziges "Überbleibsel" der ehemaligen Bebauung noch der "Tresor" geblieben ist. Aus stadtplanerischer Sicht ist zu hoffen, dass die Streitigkeiten bald rechtskräftig geklärt sind, um das "Filetgrundstück" gegenüber dem Bundesrat endlich bebauen zu können und den Leipziger Platz seiner endgültigen Form ein Stück näher zu bringen.
Mehr zu dem Thema und den eventuellen Folgen des Urteils, auf das Grundstück auf dem u.a. das Ritz-Carlton steht, bei Spiegel online. In dem Gebiet scheint noch eine Menge Streitpotenzial zu stecken und eine endgültige Klärung liegt wohl in ferner Zukunft ...

Zur besseren Verständlichkeit vgl. diesen Lageplan aller Wertheim-Grundstücke in der Gegend.
 

Keine Kommentare: