Mittwoch, September 21, 2005

Neues aus der Redaktion

Nachdem der US-Senat per Übereinkunft die beliebten Filibuster-Debatten nur noch in außergewöhnlichen Fällen abbrennen will, erwägt man hierorts, auch für diese schöne Tradition in Zukunft mit aller Kraft Verantwortung zu übernehmen.
Geplant ist die Auslobung eines Redaktionspreises für das längste Kommentarposting.
Arbeitstitel: "Filibustermedaille", "Heinz-Rabulinski-Ring" oder "sz-Preis".
Der Preis ist mit einem Freiplädoyer an einer noch zu bestimmenden Wegkreuzung (im folgenden: Speaker's corner) im Tiergarten dotiert. Eine Holzkiste wird gestellt.

Keine Kommentare: