Donnerstag, November 10, 2005

Konsequenzen

Was da wohl passiert ist?
News der Referendarabteilung des Kammergerichts 61/05: 10.11.2005

Aus aktuellem Anlass wird auf die verstärkt durchzuführenden Sicherheitskontrollen beim Betreten von Dienstgebäuden hingewiesen. Rechtsreferendarinnen und -referendare halten bitte stets ihren Personalausweis, die Ausbildungsbescheinigung und/oder die Zuweisungsschreiben zur Stationsausbildung bzw. Arbeitsgemeinschaft zur Einsichtnahme bereit.
Also abgesehen vom AG Tiergarten wurde ich noch nirgends kontrolliert. Und bei den meisten Dienstgebäuden wirkt das Personal auch nicht so als kümmere es sie arg, wer da rumläuft.

Nachtrag: als die Staatsanwaltschaft noch in den Barracken war, musste man immer durch eine Sicherheitsschleuse. Dann sind sie Anfang des Jahres in das ehemalige OVG Gebäude gezogen und dann konnte man ohne Probleme zu ganz genau den gleichen Leuten ohne auch nur angeguckt zu werden. Nennt sich sowas akuter Statusverlust?

1 Kommentar:

Alexander Hartmann hat gesagt…

Vor einigen Wochen gab es im Sozialgericht diesen Zwischenfall mit dem Bombenmann. Dann vor kurzem die Sache mit dem Angriff auf Herrn Karge.

Danach hat Frau Schubert angekündigt, die Kontrollen weiter zu verschärfen.