Donnerstag, Februar 09, 2006

"Nun sag, wie hast Du’s mit der Religion?"

Die Ereignisse der letzten Zeit um die Mohammed-Karikaturen werden sicherlich das künftige politische Geschehen prägen. Zu einer Deeskalation scheinen weder mahnende Worte des Gießener Psychoanalytikers Richter wirklich beitragen zu können noch die kuriose Erkenntnis, dass Abbildungen des Propheten auch in arabischen Ländern existieren und zum Teil auf ungewöhnliche Weise sexy sind.

Vielleicht hinterlassen die Geschehnisse aber auch juristisch Spuren. § 166 StGB (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen) kommt aus der Versenkung hervor und wird nicht nur von Bundesverfassungsrichter Hassemer als „unglücklich“ bezeichnet. Am Samstag diskutieren Staatsrechtslehrer, religiöse und politische Akteure (unter anderem Christine Hohmann-Dennhardt und Bischöfin Jepsen) beim 4. Symposium des Adolf-Arndt-Kreises in Frankfurt über den Staat, das Recht und die Religionen. Man darf gespannt sein, ob sich vielleicht dort neue Blickwinkel auftun.

Ich bin Friederike, Doktorandin in Würzburg, und werde als neuester jurabilis-Zugang von dort aus gelegentlich helfen, das öffentliche Recht hier zu "stärken".

Kommentare:

Alexander Hartmann hat gesagt…

Herzlich Willkommen und Gratulation zu einem sehr schönen Einstandsbeitrag!

Ich wünsche Dir viel Spaß bei ...jurabilis! und hoffe, dass Du Dich niemals von irgendwelchen Kommentatoren ins Bockshorn jagen lassen wirst!

Willkommen im Boot!

Michael hat gesagt…

Auch von mir herzlich willkommen!