Sonntag, November 13, 2005

Black's Law Dictionary

Hat jemand gute Erfahrungen mit diesem Werk (ISBN: 0314257918) gemacht?

Kommentare:

Ingmar Greil hat gesagt…

Amerikanisches Stadardwerk. Margaret "Transblawg" Marks hat ein paar mal darüber gepostet, ua hier: http://www.margaret-marks.com/Transblawg/archives/000911.html

Anonym hat gesagt…

Ich würde nur das Hauptwerk empfehlen. Mit den verschiedenen Pocket-Ausgaben habe ich nicht gute Erfahrungen gemacht. Aber ich kenne das neueste nicht.
Black's Law Dictionary in der 7. Auflage war für mich eine große Verbesserung über die 6., die voller alter schwammiger Definitionen in archaischer Sprache war. Jetzt gibt es eine 8. Trotzdem schaue ich nicht sehr oft rein. Die Pocket-Ausgabe von Blacks 6 war oberflächlich. Es gibt auch Gifis/Barrons und Merriam-Webster Dictionary of Law, und MW ist sogar irgendwo im Internet verfügbar. Beide sind nützlicher als das kleine Blacks IMNSHO.
Margaret

Tommy hat gesagt…

Sehe es genauso wie Margaret. Nur das Hauptwerk lohnt sich.
Gifis/ Barrons ist auch ok.

Alexander Hartmann hat gesagt…

Ok, vielen herzlichen Dank!

Wenn ich aus Preisgründen zunächst vom Hauptwerk des Black's Law Dictionary Abstand nehmen wollte und zunächst zu Gifis tendierte, welche Ausgabe würde ich dann wählen?

Law Dictionary: Mass Market Edition (Barron's Legal Guides), 5.A., August 2003
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0764119974/qid=1131886588/sr=8-2/ref=sr_8_xs_ap_i2_xgl/302-1755342-0991200

oder (wohl eher)

Law Dictionary (Barron's Legal Guides), 5.A., August 2003
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0764119966/qid=1131886588/sr=8-6/ref=sr_8_xs_ap_i6_xgl/302-1755342-0991200

Unterschiede nur in der technischen Aufmachung (Einband)?

Anonym hat gesagt…

Ich besitze nur das untere. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Denke aber es gibt keinen großen Unterschied. Die Seitenzahl ist ja identisch.


Tommy

Alexander Hartmann hat gesagt…

Du kannst übrigens auch unter Deinem eigenen Namen Kommentare eintragen, dann steht nicht immer "Anonymous" als Autor da und Du musst nicht immer mit Deinem Namen "unterzeichnen" ;-)

Tommy hat gesagt…

Ist schon klar, war vorhin grad in Eile... :-)

Alexander Hartmann hat gesagt…

Es sei Dir verziehen.

Wollte das nur noch mal klarstellen, damit auch die anderen "Anonymous"-Kommentatoren verschwinden.

Anonym hat gesagt…

Ich stellte bei Gifis 4. fest, dass der Inhalt identisch ist. Ich habe (nur 4. Auflage) das größer, hätte aber lieber das "Barrons" mit den abgerundeten Ecken. Ich habe Barron's Dictionary of Real Estate Terms in dieser Ausführung und es ist sehr handlich. Die Schrift ist ein bisschen kleiner. Aber beide Ausführungen sind OK.

Margaret

Tommy hat gesagt…

Das hat sie jetzt extra gemacht :-)

Alexander Hartmann hat gesagt…

Hehe.

Ich danke trotzdem für den Hinweis und werde ihn beherzigen. Noch habe ich ja mit kleiner Schrift keine Probleme und von der Preisdifferenz kann man hier in Berlin lecker essen gehen :-)

Anonym hat gesagt…

Nein, das habe ich nicht extra gemacht, aber jetzt hole ich es nach.

Margaret

Margaret hat gesagt…

Das kleinere hat auch einen sehr festen Einband und ist wahrscheinlich strapazierfähiger, allerdings ist das nur eine Vermutung.

Alexander Hartmann hat gesagt…

Hab gerade die Volksausgabe bestellt :-)

Anonym hat gesagt…

Kannst Du bitte den Link zur Sendungsverfolgung hier posten. Wr wollen doch alle wissen wo Dein tolles neues Buch gerade ist.

Anonym hat gesagt…

Das war ja wohl ein unsinniger Einwurf. Mich interessiert sowas (auch, welches Buch er nun genommen hat!). Der Anteil englischer Schriftstücke am Kanzleiarbeitsaufkommen nimmt im Zeitalter der Globalisierung schließlich täglich zu!