Mittwoch, Dezember 21, 2005

Kein fauler Friede mehr

Nach dem BGH-Entscheid im Fall Mannesmann hält der Strafrechtler Bernd Schünemann eine Verurteilung des Deutsche-Bank-Chefs Josef Ackermann für sehr wahrscheinlich. "Eine Verteidigung, die auf Freispruch setzt, wird es juristisch sehr schwer haben", sagte er im Interview mit SPIEGEL ONLINE.

Bei uns in der Kanzlei läuft eine Wette über das Strafmaß im Verurteilungsfall. Die rechtlichen Rahmendaten sind bekannt, in den Kommentaren dürfen erste Einschätzungen abgegeben werden.

1 Kommentar:

Uwe hat gesagt…

Das landet wahrscheinlich wieder in Karlsruhe. Nächstes mal dann aber im Schloßbezirk.