Montag, Januar 23, 2006

Komische Wahrnehmung

Die Resultate des akademischen Schönheitswettbewerbes sind keine Sensation, sie bergen jedoch manche Überraschung. Erwartungsgemäß hoben die Gutachter die Traditionsuniversitäten aus Freiburg, Tübingen, Heidelberg und München über die erste Hürde des Wettbewerbs sowie die beiden Technischen Hochschulen aus München und Aachen. Würzburg, Karlsruhe oder die Freie Universität schienen im Vorfeld jedoch keineswegs gesetzt, erst Recht nicht Bremen.
Soweit die ZEIT. Was Tübingen gegenüber Würzburg voraus haben soll, wüsste nicht nur ich gerne.

1 Kommentar:

rozzenplozz hat gesagt…

z.B., dass sie weniger sich selbst und ihre Alma Mater zu wichtig nehmende Blogger als Absolventen hat?