Samstag, März 04, 2006

Deppenfang

Nachdem der verbraucherschützende Kollege Ronny Jahn auf den "Hausarbeiten-Abo-Service" lernikus.de bereits hingewiesen hat, frage ich mich einmal laut, ob diese Leute ihr "Geschäftsmodell"
"Um den Inhalt dieser Kategorie zu sehen musst du dich kostenlos bei uns anmelden."
Kleingedrucktes:

"Nach dem Ablauf des Probezeitraumes, vierundzwanzig Stunden nach der Anmeldung, wird der Probezeitraum zu einem Abo zum Preis von sieben Euro monatlich bei einer Laufzeit von vierundzwanzig Monaten mit einer jährlichen Abrechnung im Voraus, die Ihnen in Rechnung gestellt wird."
wirklich für seriös halten und wieso sie im Impressum den Namen einer in Bloggerkreisen bekannten und geschätzten Sozietät als "rechtliche Vertretung" angeben.

Nachtrag: Blogger-Kollege Udo Vetter hat schnell klargestellt, dass kein Mandatsverhältnis bezüglich der Seite "lernikus.de" besteht.

1 Kommentar:

Udo Vetter hat gesagt…

Danke für den Hinweis. Ich habe im law blog wegen des Hinweises im Impressum eine Klarstellung veröffentlicht. Sie lautet wie folgt:

1. Die Aussage ist so nicht richtig. Es besteht bislang kein Mandatsverhältnis bezüglich der Seite lernikus.de.

2. Wir haben bislang keine Dienstleistung für lernikus.de erbracht, insbesondere keine Rechtsberatung.