Donnerstag, Dezember 29, 2005

JuraDidact

"Ich habe Gott sei Dank beide Examina schon hinter mir und bin seit nicht allzu langer Zeit im höheren Justizdienst tätig. Gleichwohl habe ich die Unterlagen von juradidact mit Begeisterung getestet. Mein größtes Problem während des Studiums war, dass ich den Vorlesungen an der Uni bzw. in den Präsenzkursen beim Rep. wenig gelernt habe. Das lag gar nicht mal so sehr an den Dozenten. Es dauerte aber oft keine 15 Minuten, bis ich mich dabei ertappte, dass ich in Gedanken nicht mehr beim besprochenen Fall, sondern ganz woanders war. Die Folge war, dass ich bei der Fallbesprechung und Lösungsentwicklung sehr schnell den Faden verlor und die Zeit, die in der Vorlesung bzw. im Unterricht absaß, reine Zeitverschwendung war, weil ich die Entwicklung der Lösung nachträglich mühevoll in Eigenarbeit nachvollziehen mußte. Aus diesem Grund wäre das Konzept von juradidact für mich ideal gewesen: Dort habe ich die Herleitung der Lösung in der simulierten Fallbesprechung schwarz auf weiß vor mir. Wann immer ich unkonzentriert werde, brauche ich das Überlesene nur noch einmal nachzulesen."
So stringent lobt der eindeutig identifizierbare Fan "BE aus BY" den neuen Stern am Repetitorenhimmel, das "Fernrepetitorium" JuraDidact. Hat jemand schon mal was von denen gehört oder gelesen?

Auf der Website findet man eine Fallbesprechung zum Download, damit man sich mal eine Vorstellung von dem Konzept machen kann. Aus der Werbung:
Warum JuraDidact, das moderne Examensmanagement?

- Sie wollen den beruflichen Erfolg und streben daher ein Prädikatsexamen an?
- Sie wollen später nicht 200 erfolglose Bewerbungen schreiben!

Dann wird es Zeit, zur richtigen Zeit das Richtige zu tun!

Dazu müssen Sie zunächst bereit sein, folgende grundlegende Erfahrungen zu akzeptieren:
- Die Benotungen Ihrer Scheine haben für Ihre spätere Examensnote den Aussagewert Null!
- Ihr Wissen und Können im Zivilrecht liegt nach dem 6. Semester, gemessen an den Examensanforderungen für ein Prädikatsexamen bei allenfalls 10%.
- Was Sie wissen, ist nur angelernt und in keiner Weise anwendungssicher.
Erst das Selbstbewusstsein zerstören und dann langsam kostenpflichtig wieder aufbauen :-)

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Bevor Sie Bewertungen abgeben, sollten Sie sich vielleicht vorher mit der Materie beschäftigt haben!
Ich bin seit zehn Monaten Nutzer des Fernrepetitoriums und bin sehr zufrieden mit dem Material und dem Email-Service.
Der Lernerfolg hat sich in meinen Zivilrechts-Hausarbeiten bereits bemerkbar gemacht.
Ich kann somit Juradidact uneingeschränkt weiterempfehlen!