Donnerstag, Februar 09, 2006

Heidi-Klum-(TM)-Show: Offener Brief

Liebe Anne, Jennifer, Luise, Lena M. und Lena G., Charlotte, Janina, Yvonne, Andrea, Micaela, Céline und Rahel!

Ihr wollt Supermodels werden? Prima! Nur, bis es soweit ist: Warum muss Euch die Welt dabei zusehen? Sicher nicht, weil es zum Werdegang eines Models gehört, sich in der Öffentlichkeit für seine Oberschenkel kritisieren zu lassen. Pro7 und Heidi Klum haben einfach die Zeichen der Zeit erkannt: Die Sendung Germany´s next Top Model springt auf denselben Zug wie Big Brother oder Deutschland sucht den Superstar.
Ein offener Brief der Süddeutschen Zeitung. Vielleicht antwortet ja Manager und Familienoberhaupt Günther Klum, der Vater der Moderatorin Heidi Klum (tm). Zeit hat er ja :-)

1 Kommentar:

RA Andreas Schwartmann hat gesagt…

Die ganze Sache hat nur einen Haken: Die Welt muß den Mädels ja nicht zusehen. Niemand wird dazu gezwungen, abends den Fernseher einzuschalten und im Werbefernsehen diesen Unsinn zu schauen. Ich hab z.B. noch keine einzige Sendung dieser Show gesehen - warum auch? Das Leben ist doch viel zu kurz, um es mit schlechten Serien, Shows, Filmen, Büchern oder CDs zu vertrödeln. Und wer's sehen will, der soll das halt tun. Man kann die Menschen nicht vor der Verblödung schützen - nur sich selbst.

In diesem Sinne:

MfkG
Andreas Schwartmann